Ein Bsuecher-Hüsli für das Pflegeheim Sennhof

Das "Bsuecher-Hüsli" kann sich sehen lassen.

Wiedersehensfreude: Enkelin Michelle und Tochter Ursula Hirt besuchen Ursula Mayer, begleitet von der Pflegefachfrau Simona Peyer!

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Sennhof können nach langen Wochen in der Corona-Isolation endlich wieder Besuch empfangen. Im «Bsuecher-Hüsli» auf der grossen Westterrasse des Pflegeheims Sennhof können die geforderten Massnahmen zum Schutz vor dem Corona-Virus eingehalten werden.

Baumeister des temporären Baus, der in 9 Tagen, rechtzeitig zum Muttertag, fertiggestellt wurde, ist Ivan Kym von der Gebr. Hallwyler AG, Rothrist. Urs Schenker, Heimleiter der Pflegeheim Sennhof AG, hatte sich hilfesuchend an ihn gewandt.

Nach einer kurzen Standortevaluation setzte sich Ivan Kym ans Reissbrett und skizzierte seine Idee vom Häuschen auf Papier. Vor Ort wurde per Handschlag ein Preis für das Bauwerk vereinbart. In einer Bauzeit von nur 9 Tagen wurde das Häuschen für das grosse Wiedersehen in Zusammenarbeit mit der hauseigenen Zimmerei der Hallwyler Gruppe und der Schreinerei ipunkt GmbH, Brittnau, erstellt. Dank einer Trennwand aus Glas und einer Gegensprechanlage können sich Bewohnerinnen, Bewohner und deren Besucher endlich wieder begegnen.

Die Bauzeit war geprägt von Vorfreude, Engagement von allen Beteiligten sowie Herzblut und Improvisationstalent von Baumeister Kym. Das «Bsucher-Hüsli» mit seinen vier freundlich gestalteten Räumen, welches von den Bewohnerinnen und Bewohnern bereits liebevoll «Alphüttli» genannt wird, kann sich sehen lassen!